IST EBAY NOCH RELEVANT?

        Nachdem Amazon schon zur meistgenutzten Suchmaschine für Produkte aufgestiegen ist und damit sogar den Platzhirsch Google überholt hat (55% der Produktsuchanfragen in den USA), stellt sich die Frage inwiefern Ebay als Marktplatz überhaupt noch relevant ist für Händler. 

Vor nur wenigen Jahren kam man auch als professioneller Händler kaum an Ebay vorbei, jedoch scheint es als ob der Marktplatz nicht sein C2C Image loswird. Das heißt, in den Köpfen der Kunden ist Ebay immer noch der Marktplatz auf dem man eben seinen alten Krempel verhökern kann und nicht der Marktplatz auf dem man Neuware kauft. Auch tausende professionelle Ebay Händler, die eben dies (teils auch sehr erfolgreich) tun, konnten bisher nicht wirklich etwas daran ändern, dass wenn es um Neuware geht (und in diesem Bereich sind die Umsatzzahlen nunmal um ein vielfaches höher), Amazon "Top of Mind" hat. 

Der Händlerbund schreibt beispielsweise, dass ebay in vielen Fällen die Nase vorne hat wenn es nach der Meinung der Händler geht. Kundenservice, Usability und Fairness werden für Ebay allesamt als besser angesehen durch die Händler. Nur in einem Punkt liegt Amazon vorne: Der Umsatz. Laut Händlerbund ist dieser Vorsprung nur sehr knapp, doch die Zahlen von Statista geben ein anderes Bild.